Autogenes Training
Kind
Psachomotorik Mörbt

Autogenes Training

Was ist Autogenes Training? 


Autogenes Training ist eine konzentrative, übende Entspannungstechnik. Im Vordergrund des Autogenen Trainings steht die Selbstentspannung. Mithilfe bestimmter Methoden gelingt es, Stress abzubauen und innere Ruhe zu finden. Durch das Autogene Training entsteht eine große Entspannung und Erholung des gesamten Organismus. Es ist somit bei gewissen gesundheitlichen Beeinträchtigungen von besonderem Nutzen.


In den Kursen werden die Teilnehmer Schritt für Schritt dazu angeleitet, sich selbst im Alltag in einen Zustand der Entspannung versetzen zu können.




Ziele des Autogenen Trainings


Ziel der Maßnahme ist die Modifikation selbstständigen Verhaltens mittels positiver Veränderungen der Stressbewältigung. Durch den Aufbau von Bewältigungs- und Erholungskompetenzen und präventiver Schutzfaktoren sowie der Stärkung persönlicher Ressourcen sollen chronische Stressfolgen vermieden und das Erregungsniveau gesenkt werden.

Im Verlauf eines Entspannungstrainings wird durch regelmäßiges Üben die selbstständige Auflösung der Entspannungsreaktion gebahnt und für den alltäglichen Einsatz stabilisiert.




Kursinhalte


  • Körperwahrnehmung
  • Konzentrationshilfen
  • Grundstufe: Schwere-, Wärme- Herz- und Atemübungen
  • Theorie / Stress: Definition Stress, Stressoren, Stressreaktionen, persönliche Stressverstärker, Stressbewältigung

s

© 2020 Stefanie Mörbt I Alle Rechte vorbehalten I